vielleicht

Der Tag scheint in dein Leben
so früh schon bringt er Segen
auch die Gedanken leben auf
sprühen und freuen sich darauf
und ganz verwirrt drückst du den Wecker aus

vanga

Ein(e)-Sicht

Hoffnungsfroh sind deine Augen
wollen in alle Seelen schauen
der Tag er bricht noch nicht
im Versuch da fängt er sich
sucht Lichter und den Weg
doch dein Gefängnis steht

vanga

Flugstunde

faul auf der Terrasse liegen
aber auch das Abenteuer lieben
leichtfüßig durch das Leben schweben
laute Musik hören im Junggesellenleben
und ganze Nächte tanzen

… schmierst grad Pausenbrote für vier Ranzen

vanga

heute morgen

in Gedanken versunken
nach außen dicht gemacht
Tagträume erfunden
unendliche Mußestunden
klingelt es heute bei dir
die Zukunft rüttelt dich wach

vanga

am See

Sonnenaufgang
und klare Sicht
der Tag wird schön
die Wellen murmeln
du steigst ins Boot
und es zerbricht

vanga

Er

viel Zeit zusammen verbracht
unendlich viel gelacht
auf ganz dicken Freund gemacht
Herz gefasst – Liebe gestanden
alles kaputt     g e g a n g e n

vanga

Nachtglühen

Farben der Fantasie
leuchten wie noch nie
Magie zaubert die Momente
sorglos tanzt der Mond
im seinem eigenen Licht
bis der Wecker klingelt
und der Tag anbricht

vanga

Seifenblasen

feuchtfröhlich der Abend
zusammen gelacht
Pizza aus Schachteln
geredet die ganze Nacht
am Morgen allein erwacht

Besuch

der Tisch gedeckt
mit feinstem Leinen
und edelstem Geschirr
die Kerzen strahlen
als es klingelt
und die Rotweinflasche fällt

vanga