(er)hält

Dunkle Tage
keine Frage
doch der Witz
erhellt sie
braucht
keinen Blitz
hoffentlichst

vanga

Versuche

Ordnung schaffen
in Gedanken
und die vielen
anderen Unterlagen
ruhelos streift der Geist
sucht nach Gelassenheit

vanga

ums Denken

Gedanken ohne Ende
Gedanken denken nie zu Ende
Gedanken wollen mehr
Gedanken wollen fallen
auch Sehnsucht treibt Gedanken
Gedankenfässer werden niemals leer
Gedankenspiele leicht bis schwer

vanga

Wege

Wenn gelegte Steine samtig schimmern
und Probleme in den Ecken wimmern
die Hoffnungslosigkeit den Tag erdrückt
und du fürchtest du wirst gleich verrückt
dann kauf doch mal das Stopp im Schild
im besten Fall macht es dich sofort wild
und nichts und niemand kann dich stoppen
gelungenes Shopping  mit  *Ende offen*
weil DU es willst und dir so sehr vertraust
genau das ist es was du brauchst

vanga

kein Urlaub

Das Packet gepackt
die Bonbons im Sack
auch Steine sind gestreut
und der Weg er läuft
holprig bis entspannt
blühen auch Blumen
in deinem Lebensland

vanga

Quer im Weg

du schöpfst Kraft
behältst sie nie für dich
auch so viele Schuhe
passen dir nicht mehr
leicht zu gehen
fällt oft so schwer
und trotzdem
will  Leben leben
es fragt nicht mehr

vanga

Nimm

die Beine in der Hand
und jetzt lauf los
so schnell du kannst
vielleicht nicht grad dein
ganzes Leben lang
doch  immer wieder
dann und wann

vanga

bestimmt

Das Lebensmodell
nur ein Gestell
es wächst und bricht
gefühlt jeder Moment
so schlicht in sich
sagt ja oder nicht

vanga

abgefahren

Wenn der Maulkorb
irgendwann
so richtig passt
hast du so ziemlich
alles  falschgemacht

vanga

gezähmt

Dem Leben
die Wichtigkeit nehmen
ihm den Boden
unter den Füßen lähmen
und sehen was bleibt
das ist was dich treibt
gesteuert durch dein Denken
musst du der Gegenwart
keinen Glauben mehr schenken
zurück bleibt (d)eine Freiheit
die immer und ewig bleibt

vanga