Die Zeit

sie klemmt
die rechte Hand
weit ausgestreckt
ist jetzt verbrannt
hat Blut geleckt
doch alles wieder
weggesteckt

vanga

Das Gefühl

weiß nicht wohin
das Gefühl
ihm fehlt der Sinn
das Gefühl
fühlt sich so leer
denn niemand
braucht es mehr

vanga

Wortlos

Es gibt Zeit in deinem Leben da schaust du nie zur Uhr
du läuft und singst du lachst und springst
hast keine Zeit über irgendetwas nachzudenken
lehnst dich zurück und fühlst dich gut als ganzes Stück
ungebrochen legst du los und voll im Wert so unbeschwert
doch eines Tage wirst du wach fühlst alles umgekehrt
die Sorgen nicht nur in der Nacht Probleme schon am Morgen
Die Zukunft lebt jetzt hoffnungslos – wo ist das altes Leben bloß
„Das war einmal und ist doch wirklich schön gewesen“
sagt nun sehr ergeben der ehemals so rote Mund
schluckt tonlos und ganz trocken die weiteren Lebensbrocken

vanga

immer wieder

Wenn der Hass mal quatscht
und in Erinnerungen matscht
Erniedrigungen hochgeholt
sind Emotionen doch verkohlt
die Wut macht sich so breit
dabei  ist es Vergangenheit

vanga

getrimmt

Der Freigeist pfeift
und reis(s)t
auch an den Segeln
hat keine Regeln
so frei im Geist

vanga

Unschluß

Tote Worte
schweigen nicht
bringen dich
um den Verzicht
Abschied keimt
Entscheidung weint
vielleicht doch
lieber nicht

vanga

Betreff

Wenn der Schalter klemmt
die ganze Welt sich trennt
das Licht vereist
die Lust verreist
die letzte Fahne weht
selbst du diskret
das Land verlässt
ist auch das
ein Schützenfest

vanga

Das Tränenmeer

liegt nicht mehr still
es tost so wild
und brüllt
es nimmt
verschluckt
und spukt
und
hilflos treibst
du mit
erschrickst
erstickst
bist selber schuld
leidest mit …

vanga

blindes Licht

SÄTZE die das AUS bedeuten
treffen dich wie Keulenschläge
Schmerzen die sich stets beklagten
konnten das schon früher sagen
doch angeblich heilt nichts mehr
als ein gut geworfener Speer

vanga 🙂