vorbei

Dein Gang ganz leicht
so engelsgleich
Wir reden nur noch
z. B. vom Sterben
doch wollen vorher
noch was  erleben
Wir reden statt leben
ZERREDEN

zu spät

vanga

Weise heitern

DRINGEND
du brauchst
Wasser und Brot
bist sonst ganz schnell tot

JEDOCH
ohne Wasser
geht es schneller
ohne Brot leidest du
länger

Warum

Dein schwerer Gang
Du musst ihn gehen
Kannst dich ihm nicht entziehen

vanga

unbeständig

Du fühlst dich
vom Leben bestraft
sagst du
da du Schicksal
gespielt hast
Deine Augen so leer
blicken hoffnungslos
doch witterst trotzdem
das Interesse ….
und fühlst dich plötzlich
fast schon wieder gross

vanga

in Gedanken

Sterne am Himmel
du willst ihnen erzählen
vom deinem Leid
Gedanken die quälen
sie hören dir zu
ihr Schein schenkt dir Ruh
und für eine kleine Weile
schaust du den Sternen zu

vanga

 

Größen

ein Tag – ein Jahr
sag doch – wann das war
die Zeit – sie läuft
nicht unerheblich – aber
auch nicht unvergeblich
das Leben lacht
und du – du seufzt
trägst hinten
jetzt ne ACHT 🙂

vanga

Ich wünsche dir

Ich wünsche dir Erleuchtung
in einem Lichtermeer
ich wünsch dir Frieden
Freude und noch viel viel mehr

Was ich dafür erwarte?
Gar nichts mehr!
Ich habe mich verändert
freundschaftlich meine ich
und leuchte jetzt nicht mehr

Bin nicht mehr LICHT
Deins war ich eh nicht!

vanga

echt königlich II

Im Handgemenge
Die Prinzess lacht in sich hinein
natürlich hört sie ihn, wie unfein
Nicht dass sie das nicht auch mal macht
aber nie und niemals in der Nacht
denn sie könnte darauf schwören
auch er würde sie dann hören

Dann hätte sie ganz schlechte Karten
er würde jeden Abend auf sie warten
du bist so willig würde er dann stöhnen
und sie umso mehr begehren
so greift sie zu dieser List
und macht es nur bei Tageslicht

Und wenn sie nicht gestorben sind……
sie wollte ihn heute noch nicht

vanga

 

echt königlich

Stille im Gemach
der Prinz ist brav
reibt heimlich
sein Gemächt
kein Laut stöhnt
aus ihm raus
der Prinzgemahl
hat keine Wahl
die Prinzessin will
ihn einfach nicht

vanga