Nicht nur für Ingrid ☺

ich wünsche dir
ein gutes Gefühl im Bauch
sowie ein Lächeln in der Seele
und jede Menge Vertrauen darauf
auch ich will es lernen
im nächsten Jahr
Nehmen wir uns an die Hand
und starten durch – zumindest im Versuch
DAS WÜNSCH ICH DIR UND MIR

vanga

die Einsamkeit der Zeit

Die Einsamkeit
in deinem Leben
die kann dir
niemand nehmen
weil du nicht willst
und sagst:
es ist so schicksalhaft
ALLEIN ZU BLEIBEN

vanga

Hubert K

Berta steht vor seinem Haus. Heute Morgen stand sie auf und ihr war klar, dass sie heute diesen Weg begehen muss. Leicht fällt ihr das nicht, doch steht jetzt hier und alles sieht so traurig aus. Ganz dunkel wirkt es hinter schmutzigen Gardinen. „Da schaut bestimmt nie einer raus“ denkt Berta. Ein großer Blumentopf steht mitten vor der Tür. „Da fällt doch jeder drüber, der hinein will oder heraus“ Der Gartenzaun aus Holz, da wächst der Grünspan drüber, alles sieht so verlassen aus.

„Hubert K“ weiterlesen

so bunt

 
Da ist sie wieder
diese kitschig bunte Zeit
Eigentlich haben wir ja Winter
und der ist immer herrlich weiß
auch mal grau bis dunkel
aber immer Ton in Ton
Doch wird
der Weihnachtsmann herausgezerrt
läuft der Countdown dann schon
kommt dir auf Rolltreppen entgegen
der kitschig bunte Weihnachtsregen
Lila, blassblau, Rot und sogar Schwarz
der Weihnachtschmuck der hat’s
halt mit der Farbenwelt
tut einfach nur den Augen weh

Das ganze Jahr
Natur viel Farbe streut
und jetzt im Winter
meiner Lieblingszeit
macht Weihnachten
die schöne graue
weite Einsamkeit
zu Narrenzeit
Blass bis dunkel – das bin ich
und schwelge gerne grau in grau
liebe Grüße in das Bunte
wünscht die graue Maus

vanga

Weihnacht macht sich b(e)reit

 

Kein Stern am Himmel, die Nacht so dunkel. Julia steht am Fenster und raucht noch eine Zigarette. Seit Tagen geht kein Telefon und Ewigkeiten hat niemand mehr an ihrer Haustür geklingelt. Sie seufzt – auch die Nacht und sie – sind wie immer ganz allein.
Endlos ziehen sich ihre Tage. Sabine verlässt nie mehr ihr Haus, doch morgen muss sie raus. Ein Termin bei ihrer Bank lässt sich jetzt wirklich nicht mehr verschieben. Sie drückt die Zigarette aus im Morgengrauen und wünscht sich ganz weit weg.

„Weihnacht macht sich b(e)reit“ weiterlesen

Kennengelernt

Peter und Sabine ziehen gemeinsam schwungvoll die Ladentür auf und herzhaft lachend betreten sie den Raum. Seit vier Wochen sind sie ein Paar und können gar nicht von sich lassen. Frei in den Gedanken ist hier keiner mehr. Der Kopf notiert von früh bis spät glücklichste Gefühle – der Kopf er spinnt, ist angeregt und übermütig ziehen Peter und Sabine durch die Zeit. Verliebt und selig und auch lustig gibt es nur noch sie – so fühlt sich ihre momentane Empfindsamkeit.

„Kennengelernt“ weiterlesen